Fee Wölfle

Fee Wölfle

Fee hat bereits mit dreizehn Jahren begonnen regelmäßig Yoga bei Tanja Sailer zu praktizieren. Yoga tat ihr einfach gut und vor allem die Beweglichkeit ihres Körpers kennenzulernen und das „Ganz-bei-sich-sein“ haben ihr damals so gut gefallen, dass sie eine Klassenarbeit darüber geschrieben und vorgestellt hat. Seitdem ist Yoga für Fee ein ständiger Wegbegleiter und hilft ihr, die Beweglichkeit ihres Körpers zu erhalten, Ruhe zu bewahren und in gutem Kontakt zu ihrem Atem zu bleiben. Die Aspekte von Hingabe, Wohlwollen und sich spüren spielen dabei eine zentrale Rolle und sind für sie wahre Energiespender in einem turbulenten Alltag mit zwei Söhnen. Gerade in der Schwangerschaft hat Fee die unterschiedlichen Qualitäten einer ganzheitlichen Yogapraxis besonders schätzen gelernt. Die wachsende Beziehung zum Baby, das Begleiten der körperlichen und emotionalen Veränderungen und die wohltuenden Atemübungen. Neben Tanja Sailer, sind außerdem Daniel Orlansky, Martin Henniger und Lisa Crone wichtige Lehrer*innen für sie. Fee ist im letzten Jahr der vierjährigen Ausbildung zur Yogalehrerin BDY/EYU.